INEZ SCHULT

Ich bin an einem sonnigen Dienstag Ende März 1970 als Hamburjer Deern geboren, laut den Wetteraufzeichnungen war es allerdings deutlich zu kalt.

Ich hatte einen schrecklichen Haarschnitt und sah zumeist aus wie ein Junge und am liebsten habe ich  in der Schule Brennball gespielt, bei Völkerball haben die Jungs immer zu doll geworfen.
Zuhause wurde fleissig mit Fischer Technik und Lego gebaut, wir hatten die Eisenbahn und ich habe alles beleuchtet, so dass wir tagsüber im Dunkeln gespielt haben. Am besten war jedoch das folgende Ritual mit meinem kleinen Bruder: Über 100 Schlümpfe wurden unter einem Bademantel verteilt und nacheinander herausgezogen. Seine Schlümpfe sind dann mit dem Playmobil Piratenschiff um die Welt gefahren, bis sie in mein Königreich aus TKKG und drei ??? Cassetten segelten und alle sich untereinander vermählten. Ansonsten galt meine Leidenschaft dem lesen lesen lesen bis der Bademantel über der Nachttischlampe schmolz...

Nach der Realschule wollte ich gerne Goldschmiedin, Schauwerbegestalterin, Konditorin oder Flugtriebwerkmechanikerin werden. Am Ende wurde ich Augenoptikerin mit einem echten Gesellenbrief der Handwerkskammer Hamburg. Noch am Tag der Prüfung zog es mich nach Hessen (Langen, Darmstadt, Frankfurt) und ich lernte erst in Frankfurt meinen Beruf ein wenig lieben, eigentlich aber auch nur wegen der tollen Chefin, die mich auch als rechte Hand gebrauchen konnte, und wegen des genialen Teams.

Anfang 20 war mir das Leben als Optikerin dann zu langweilig und ich holte mein Abitur nach.  Danach war ich mir unsicher und arbeitete zunächst einmal als Servicekraft und als Requisiteurin im Staatstheater in Wiesbaden. Das hat mir eine Menge Adrenalinstöße versetzt! Basteln und organisieren, das ist meine Leidenschaft!

Also blieb ich in Wiesbaden und eine Freundin brachte mich in die Marktforschung, vorerst musste ich
die armen, genervten Leute auf der Straße ansprechen. Ich hab mich dann aber in der qualitativen Abteilung etabliert und bin acht Jahre geblieben. Zuletzt habe ich vier Moderatorinnen zugearbeitet, das war Organisation pur und mir wurde oft nachgesagt ich hätte MAGIC HANDS!

Im Familien- und Freundeskreis heisst es nach wie vor immer: "Frag doch mal Inez... nach der Geschenkidee, der Junggesellenverabschiedung, der Jubiläumsfeier, Hilfe als Weddingplaner..." GERNE!

Übrigens bin ich die beste Patentante der Welt. Mit qualifiziertem Zeugnis. Fragen Sie gerne meine Patentöchter und deren Freundinnen und Klassenkameradinnen und Eltern und...

Vor ca. fünf Jahren kam der Umzug in
die Stadt mit der großen Kirche: Köln. Hier habe ich ein qualitatives Marktforschungs-Studio geleitet und die bemerkenswerteste Chefin gehabt, mit der ich zudem extrem viel Spaß hatte.
Die Zeit war irgendwann reif für etwas ganz Neues und ich wechselte als Geschäftsführungsassistentin in ein Start-up Unternehmen, diesmal mit den zwei besten Chefs aller Zeiten, die auf ewig meine Vorbilder bleiben werden! Aber auch diese Zeit ging leider durch einen neuen Firmensitz in München zu Ende und ich schnupperte mal in die aufregende Welt der Werbung, wiederum als Geschäftsführungsassistentin.
Nebenher hab ich dann "mal eben" ein paar Hochzeiten komplett organisiert und fröhne immer mal wieder meiner anderen Liebe: Dem Reisen.


Und jetzt bin ich DEINE LIEBLINGSASSISTENTIN!

Organisieren und Recherchieren sind meine echten Leidenschaften und ich möchte meine ganze Begeisterung für eine Aufgabe zukünftig voll entfalten können.

Mit der LIEBLINGSASSISTENTIN schaffe ich ein neues Berufsbild, das diesen Durst stillen kann.